Gut-Holz-Lollar

Jugendabteilung

Geschichte

Im Jahre 1966 wurde in unserem Verein, unter dem Vorsitz von Ferdinand Römer die Jugendabteilung gegründet. Durch die hervorragende und ehrenamtliche Arbeit der Jugendwarte, hier seien zum Beispiel erwähnt - Edda Krebs, Werner Frank, Hans-Jürgen Wieczorek (heute 1.Vorsitzender) und Holger Wolfram, ging es stetig bergauf. Von Mitte der achtziger bis Anfangder neunziger Jahre stellten sich auch die ersten Erfolge in der Jugendarbeit ein. Michael Ranft, der zu dieser Zeit die Jugend trainierte, erzielte nicht nur im Lahn-Busecker-Tal sondern auch bei Bezirksmeisterschaften, Hessenmeisterschaften bis hin zur Deutschen Meisterschaft viele Erfolge für unseren Verein. Im Jahre 1993 übernahm Michael Riedel die Jugendabteilung. Er trat damit ein schweres Erbe an, da er an den Erfolgen seines Vorgängers gemessen wurde. Die übernahme des Amtes, die erzielten Erfolge und auch das persönliche Miteinander mit den Jugendlichen bestätigte, dass Michael Riedel seine Tätigkeit als Jugendwart mit Bravour erledigt.Im Jahr 1995 kam es zu einem Wechsel des Vereinslokals und einem damit verbundenen Bahnwechsel.

Durch diesen Wechsel fiel unsere Jugendabteilung in ein Loch und schrumpfte bis auf 4 Jugendliche. Mit diesen vier Jugendlichen wurde der Trainingsbetrieb auf den neuen Vereinabahnen aufrecht erhalten. Nach und nach, durch öffentlichkeitsarbeit und Mund-zu-Mund-Propaganda der Jugendlichen, erhöhte sich der aktive Jugendbestand innerhalb eines halben Jahres auf über 20 Jugendliche. Bei diesem enormen Zuwachs waren auch einige Talente dabei, wie sich später an den Erfolgen zeigte. Denn Ende der neunziger Jahre konnte auch Michel Riedel, unterstützt vom damaligen 2.Jugendwart Ulrich Stark, die ersten Jugendlichen zur Bezirksmeisterschaft anmelden. Im Jahr 2001 war es dann soweit. Alexandra Krätsch wurde überraschend Bezirksmeisterin in Allendorf/Lda., und konnte sich, wie auch Corinna Weber und Sascha Riedel, für die Hessenmeisterschaften im Raum Fulda qualifizieren. Das Jahr 2002 brachte Michael Riedel den bisher größten Erfolg in der ehrenamtlichen Laufbahn als Jugendwart. Unterstützt von Monika Krombach und Wilhelm Schneider konnte nicht nur der zweite Titel von Alexandra Krätsch bei den Bezirksmeisterschaften gefeiert werden, sondern auch der Vizetitel bei den Hessenmeisterschaften und der 6.Platz bei der Deutschen Meisterschaft wurde erzielt.

Durch diese Erfolge wurden auch die Offiziellen im Bezirk Süd des Hessischen Kegler- und Bowling-Verband auf uns aufmerksam. Fünf unserer Jugendlichen wurden in den Kader unseres Bezirks berufen. Alexandra Krätsch und Kai Michael Riedel schafften sogar den Sprung in die Hessenauswahl und stellten dort ihr keglerisches Können bei Ländervergleichskämpfen unter Beweis. Die jüngsten Erfolge unserer Jugendabteilung stammen aus dem Jubiläumsjahr 2003. In der Spielrunde des Lahn-Busecker-Tal, konnte unser U-19 Standardmannschaft den Meistertitel erringen. In der U-13 Aufbauklass erspielte sich unsere Mannschaft den Vizetitel. Auch auf Bezirks, - Hessen, - und Deutscher Ebene konnten große Erfolge verzeichnet werden. Trainingsfleiß der Jugendlichen, Geduld und viel Zeit der Ausbilder waren erforderlich, um diese tollen Leistungen zu erreichen und somit eine so herausragende Bilanz der Jugendabteilung der letzten Jahre unseres Vereins zu verzeichnen.

Dieser Höhenflug sollte natürlich noch eine Weile anhalten, was uns auch teilweise gelang. In die Fußstapfen von Alexandra und Kai, setzten Yvonne Riedel, Jennifer Wagner und Dennis Korn ihre Füße. Von diesen dreien wurden auch unsere Farben bei Bezirksmeisterschaften, Hessenmeisterschaften und Deutschen-Meisterschaften gut vertreten. Auch der ein oder andere Titel konnte gewonnen werden und Jennifer und Yvonne konnten auf Deutschen-Meisterschaften gute Platzierungen erzielen. Auch diese Ära ging zu Ende und es folgte die nächste Generation. Mit Lukas Korn, den Bruder von Dennis, kam der nächste Jugendliche, der den Namen Gut Holz Lollar in der Keglerwelt gut vertrat, und auch heute noch, sowie sein Bruder Dennis, unsere Herrenmannschaften unterstützt. Anna Krätsch und Lisa Lenz waren die nächsten Jugendlichen, die unsere Farben in der Welt des Kegelsports leuchten ließen. Von Bezirksmeisterschaften, über Hessenmeisterschaften, bis hin zu den Deutschen Meisterschaften war auch hier alles vorhanden. Das Highlight für unsere Jugendwarte, verstärkt durch Marion Konhauser als 2. Jugendwartin, und den Verein, gab es 2013. Anna schaffte, mit ihrer damaligen Patnerin Eileen Schmidt vom SKC Waldbrunn, den 1.Platz im Paarkampf bei den weiblichen Jugend B, bei den Deutschen Meisterschaften in Oberthal. Zudem war sie am 3.Platz der Mannschaft aus Hessen beteiligt. Das war bisher unser größter Erfolg, auf den wir alle verdammt stolz sind. Leider haben wir zur Zeit einen Engpass im Bezug Jugendlicher Mitglieder. Alleine Marcel Kohnhäuser hält unsere Fahnen hoch und beweist sich bei Bezirksmeisterschaften und Hessenmeisterschaften. Da wir in letzter Zeit doch den einen oder anderen Zugang verzeichnen konnten, hegen wir die Hoffnung, das es mit der Anzahl unserer Hugendlichen im Jahre 2017 wieder etwas bergauf geht.