Gut-Holz-Lollar

Frauenabteilung

Geschichte

Im Jahre 1967 wurde in unserem Verein, unter dem Vorsitz von Ferdinand Römer, die Damenabteilung im damaligen Vereinslokal "Zum Löwen" gegründet.Von der Gründung an bis zum Jahr 1967 wurde der Kegelsport in unserem Verein vorrangig durch die Männer betrieben. Edda Krebs und Elisabeth Großhaus waren die ersten Frauen, die in den 50ziger Jahren die Kegelkugeln schoben. Bereits nach der Gründung der Damenabteilung stellten sich die ersten Erfolge in der Spielrunde des Lahn-Busecker-Tals ein. Angespornt durch diese Erfolge, traten die Frauen, ebenfalls, dem Hessischen Kegler- und Bowling-Verband, dem Landessportbund sowie dem Deutschen Keglerbund bei. Weitere Meisterschaften in der C- und D-Liga des Lahn-Busecker-Tals in 1987 sowie auch im Jahr 1993 wurden errungen.

Im Juni 1995 verlegte unser Verein sein Vereinsheim in das Schwimmbad-Cafe, wo auf den neuen Bahnen regelmäßig Mittwochabends trainiert wird. Weiterhin trainieren die an den Rundenkämpfen des Deutschen Keglerbundes beteiligten Keglerinnen mit den Männern an zusätzlichen Tagen in der Woche. Im Jahr 1997 stellte unsere Damenabteilung zum ersten Mal eine Mannschaft zu den Rundenkämpfen des Deutschen Kegelsportbundes. Für diese Rundenkämpfe werden an die Keglerinnen höhere Anforderungen gestellt. Neben dem normalen Kegeln in die Vollen wird zusätzlich die gleiche Kugelanzahl (60 Kugeln) für das Abräumen ausgespielt.

Von Jahr zu Jahr konnten unsere Keglerinnen ihre Leistungen steigern.Dadurch war es nicht verwunderlich, dass gute Platzierungen z.B: ein zweiter.Platz bei den Rundenkämpfen des Deutschen Kegelsportbundes erzielt werden konnte. Neben der Teilnahme an den jeweiligen Rundenkämpfen des Kegelsportbundes Lahn-Buseck-Tal und dem Deutschen Kegelsportbundes nehmen die Damen auch noch an vielen anderen vereinsinternen Meisterschaften teil.So wurde auch bei örtlichen Veranstaltungen wie der Stadtmeisterschaft der Stadt Lollar im Jahr 2002 die Domäne von "Gut Holz" Odenhausen gebrochen und der Meistertitel in der Mannschafts,- sowie in der Einzelwertung errungen. Die Geselligkeit kommt bei der Damenabteilung nicht zu kurz. So werden gemeinsame Tages - und Wochendfahrten durchgeführt. Zusätzliche gemeinsame Essen runden unser Programm ab. Die Damenabteilung ist im Vorstand vertreten und gestaltet gemeinsam sportliche oder kameradschaftliche Veranstaltungen des Vereins mit.

Im Sportjahr 2015/2016 des Deutschen Keglerbundes wurde keine Frauenmannschaft mehr gemeldet. Hauptsächliche Gründe hierzu waren die zeitliche Einschränkungen (beruflich und auch familiär). So wird sich sportlich zur Zeit nur im Lahn-Buseckertal mit anderen Frauenmannschaften gemessen. Zur Zeit besteht die Damenabteilung aus 18 aktiven Keglerinnen.